E2open erhält ATLAS-IMPOST-Zertifizierung für seine Zollverwaltungssoftware in Deutschland

Die intelligente Anwendung Customs Management von E2open ist für die deutsche ATLAS-IMPOST-Zollanmeldung zertifiziert worden.  ATLAS-IMPOST ist eine neue Art der Einfuhranmeldung für Post- und Kuriersendungen nach Deutschland, die für eine effiziente zoll- und umsatzsteuerliche Behandlung von Sendungen mit geringem Wert bis zu 150 Euro, wie z.B. E-Commerce-Pakete, entwickelt wurde. Diese neue Art der Anmeldung wurde vor kurzem in Betrieb genommen, um das Automatisierte Tarif- und Lokale Zollabwicklungssystem (ATLAS) des deutschen Zolls aufgrund der starken Zunahme von E-Commerce-Sendungen zu entlasten. Die Anwendung ermöglicht Unternehmen und Privatpersonen einen effizienteren elektronischen Informationsaustausch mit den Zollbehörden, der einen stark reduzierten Datenbestand für die Abgabe von Anmeldungen und Steuerbescheiden nutzt.  Als Teil der E2open End-to-End-Supply-Chain-Management-Plattform sind die Funktionen für Zollanmeldung und -abwicklung eng mit der ganzheitlichen Lieferkette verbunden, die über robuste Kanal-, Liefer- und Logistikfunktionen verfügt.  Mit der ATLAS-IMPOST-Zertifizierung bietet die Zollmanagement-Anwendung von E2open eine effiziente, automatisierte Compliance für Sendungen mit geringem Wert, was insbesondere für Express- und Postdienstleister von Vorteil ist. Darüber hinaus ist E2open’s Customs Management-ZABIS® Software für die normale Einfuhr EZA-FV zertifiziert, in Übereinstimmung mit ATLAS 9.1 des deutschen Zolls.

Share This Story. Choose Your Platform!