ATLAS: Transforming Trade and Customs in Germany

6 min Read
Sandy Bhat
March 5, 2024 | Updated: April 14, 2024

ATLAS is continuously improved and adapted to changing trade regulations and requirements. Explore why it's important, and what recent and upcoming changes are expected.

Die Modernisierung des Zollwesens ist aus mehreren zwingenden Gründen ein heißes Thema geworden. Angesichts des zunehmenden internationalen Handelsvolumens, das durch B2B- und B2C E-Commerce-Technologien vorangetrieben wird, rationalisieren und modernisieren die Zollverwaltungen weltweit ihre Abläufe. Bei Modernisierungsmaßnahmen wird Technologie für ein verbessertes Risikomanagement, eine bessere Abfertigung und eine bessere Einhaltung der Vorschriften eingesetzt, denn ein gut funktionierendes Zollsystem hat weitreichende Vorteile. Es erleichtert den Handel, senkt die Kosten, gewährleistet eine gerechte Steuererhebung und stärkt die nationale Sicherheit. Diese Vorteile unterstreichen die Dringlichkeit der Modernisierung von Zollprozessen, aber Importeure und Exporteure müssen auf dem Laufenden bleiben, da diese Aktualisierungen viele Aspekte der Lieferketten beeinflussen. 

Unser Blog aus dem Jahr 2023 befasste sich mit der Modernisierung des Zollwesens in den großen Volkswirtschaften in einem breiteren Rahmen. In Europa ist die Modernisierung des Zolls ein wesentlicher Bestandteil des Binnenmarktes und der Zollunion der Europäischen Union (EU), die darauf abzielt, einen Raum ohne Grenzen für den freien Verkehr von Waren, Dienstleistungen, Kapital und Personen zu schaffen. Als EU-Mitgliedstaat hält sich Deutschland an den EU-Rahmen für die Modernisierung des Zollwesens und beteiligt sich an dessen Initiativen und Projekten. 

Wenn Sie am grenzüberschreitenden Handel mit Deutschland beteiligt sind, müssen Sie mit ATLAS vertraut sein, dem elektronischen Zollsystem, das alle Einfuhr- und Ausfuhranmeldungen in Deutschland verwaltet. In diesem Blog werden wir die wichtigsten Merkmale und Vorteile von ATLAS, die jüngsten und kommenden Änderungen des Systems und die Auswirkungen der Modernisierung des Zolls in Deutschland auf Unternehmen und ihre Lieferketten untersuchen.   

Was ist ATLAS und warum ist es wichtig? 

ATLAS ist die Abkürzung für Automatisiertes Tarif- und Lokales Zoll-Abwicklungs-System . Das System spielt eine entscheidende Rolle bei der Erleichterung von Zollverfahren, der sicheren Einhaltung von Vorschriften und der Rationalisierung des internationalen Handels. Es wird ständig weiterentwickelt, um den Bedürfnissen und Herausforderungen des Handels im 21. Jahrhundert gerecht zu werden . Sein Hauptzweck ist es, Unternehmen die Abgabe von Zollanmeldungen und anderen relevanten Informationen an die deutschen Zollbehörden zu erleichtern.  

ATLAS deckt ein breites Spektrum von Zollverfahren ab, darunter Einfuhr- und Ausfuhranmeldungen, Versandverfahren, vorübergehende Verwahrung sowie aktive und passive Veredelung. Es ermöglicht auch den Datenaustausch mit anderen EU-Mitgliedstaaten, der Europäischen Kommission und anderen Behörden. 

ATLAS ist aus mehreren Gründen von entscheidender Bedeutung: 

  • Es vereinfacht und beschleunigt das Zollabfertigungsverfahren. Unternehmen können ihre Anmeldungen online einreichen, erhalten sofortiges Feedback und können den Status ihrer Sendungen verfolgen.  
  • Es reduziert den Verwaltungsaufwand und die Kosten, da die Notwendigkeit von Papierdokumenten entfällt, Fehler minimiert werden und der Einsatz von Ressourcen optimiert wird.  
  • Es erhöht die Sicherheit und Transparenz der Lieferkette. Die Zollbehörden können den Warenverkehr überwachen und kontrollieren, Betrug und Schmuggel verhindern und genaue Handelsstatistiken erstellen. 
  • ATLAS unterstützt die Integration und Harmonisierung des EU-Binnenmarktes und gewährleistet die Einheitlichkeit und Integrität der Zollsysteme und -verfahren in den Mitgliedstaaten.  

Was sind die jüngsten und kommenden Änderungen in ATLAS? 

ATLAS wird ständig aktualisiert und verbessert, um sich an neue Handelsvorschriften und gesetzliche Anforderungen anzupassen. Zu den jüngsten und kommenden Änderungen in ATLAS gehören: 

  •  Die Einführung des webbasierten Systems ATLAS/IMPOST im Jahr 2021 für die Einfuhrabfertigung von Post- und Kuriersendungen im Wert von bis zu 150 Euro. Dieses System vereinfacht und automatisiert die Zoll- und Einfuhrverfahren für E-Commerce-Pakete und gewährleistet die Einhaltung der neuen EU-Mehrwertsteuervorschriften. 
  • Das ATLAS Release AES 3.0, eine neue Version des IT-gestützten Ausfuhrverfahrens, das zur Anpassung an die Anforderungen des UZK entwickelt wurde. Mit dieser Version wurden neue Datenelemente und Validierungen für Ausfuhranmeldungen eingeführt, wie z.B. das Ursprungsland der Ware und der Beförderer. Die Übergangsphase für die Umstellung auf das neue ATLAS Release AES 3.0 war in Deutschland am 29. Oktober 2023, EU-weit am 1. Dezember 2023. 
  • Die für 2024 und darüber hinaus anstehenden Änderungen richten sich auf die effiziente Abwicklung von Zollverfahren und die Einführung von zwei neuen Systemen namens WKS und ZELOS. WKS ist eine spezialisierte Anwendung von ATLAS, die summarische Ausgangsanmeldungen und Wiederausfuhrmitteilungen gemäß den rechtlichen Anforderungen des Unionszollkodex (UZK) verwaltet. ZELOS hingegen ist ein System, das durch einen zentralen Austausch von Dokumenten, Anfragen oder Bescheinigungen eine nahtlose Kommunikation ermöglicht. 

Diese Änderungen zielen darauf ab, die Sicherheit des grenzüberschreitenden Handels sowie die Effizienz und Effektivität des Zollabfertigungsverfahrens zu verbessern. Sie können jedoch auch einige Herausforderungen und Risiken für Unternehmen mit sich bringen, z. B. die Anpassung von IT-Systemen und Geschäftsprozessen an die neuen Datenanforderungen, Einhaltungsfristen, potenzielle Kostensteigerungen und Verzögerungen sowie mögliche Strafen bei Nichteinhaltung. Daher sollten sich die Unternehmen auf diese Änderungen vorbereiten und sich von den zuständigen Behörden und einem vertrauenswürdigen Software- und Dienstleistungsanbieter beraten und unterstützen lassen. 

Die neuesten Informationen, Anleitungen und häufig gestellte Fragen finden Sie auf den offiziellen ATLAS-Webseiten. 

Wir helfen Ihnen, auf dem Laufenden zu bleiben   

Die Verwaltung von Zollanmeldungen und -abgaben kann für Unternehmen komplex und zeitaufwändig sein. Hier kommt die Anwendung e2open Customs Filing ins Spiel. Die Anwendung vereinfacht den Prozess, indem sie die vollständige Einhaltung der neuesten Vorschriften und Anforderungen der Behörden gewährleistet. Die Anwendung wird regelmäßig mit vierteljährlichen Releases aktualisiert, um mit den Modernisierungsmaßnahmen im Zollbereich Schritt zu halten und das Risiko von Compliance-Problemen zu minimieren, was Ihnen Zeit spart und die Gefahr von Verzögerungen bei der Zollabfertigung verringert. 

E2open ist stolz zu verkünden, dass unsere Zollmanagement-Software offiziell für ATLAS-IMPOST und ATLAS-AES 3.0 zertifiziert ist. Unsere Teams arbeiten mit Hochdruck an der Umsetzung der anstehenden IT-Änderungen, wie z.B. die Schnittstellen zu NEE und ECS und Änderungen bei Zollverfahren wie vorübergehende Verwahrung, aktive Veredelung (AV ) und Zolllager. Wir planen, diese Upgrades in der zweiten Hälfte des Jahres 2024 auszuliefern , um sicherzustellen, dass unsere Kunden die für Oktober vorgesehenen Stichtage einhalten können. Wir sind bestrebt, unseren Kunden die besten Tools und Dienstleistungen zur Verfügung zu stellen, damit sie der Zeit immer einen Schritt voraus sind. 

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, kontaktieren Sie uns bitte. Unser Expertenteam für die Zollabwicklung verfügt über Fachwissen über die Modernisierung des deutschen und des EU-Zolls und wird Ihnen gerne weiterhelfen. 

Latest

April 16, 2024

Keeping Pace with the Evolving Landscape of Channel Partner Programs 

In today's fast-paced business environment, the dynamics of sales channels are undergoing a profound transformation. Traditional methods are being challenged by evolving consumer behaviors, technological advancements, digital transformations, and the emergence of new stakeholders. As businesses adapt to these changes, the impact on channel partner programs becomes increasingly significant. Let's delve into how these shifts are reshaping the landscape of channel management and what strategies businesses can employ to navigate this evolving terrain.

Read More
April 10, 2024

What will AI in Supply Chains Look Like?

With all the excitement around AI these days, there is no shortage of opinions on what this will mean to us, both personally and to society as a whole. In one corner are tech fans who see AI as the cure-all to solve all our problems. In the other corner are the doomers who fear AI as a one-way ticket to end the human race, either self-inflicted or by the hands of machine overlords. While both make good headlines, it's likely to play out somewhere in the middle, varying by industry and skills involved.

Read More
April 9, 2024

E2open Strengthens Leadership Team, Announces Chief of Staff and Sector President Appointments

AUSTIN, Texas – April 9, 2024 – E2open Parent Holdings, Inc. (NYSE: ETWO), the connected supply chain SaaS platform with the largest multi-enterprise network, announces the appointment of John McIndoe as EVP, chief of staff to the CEO on the executive team, and Steve Baird as sector president for North America on the global commercial leadership team.

Read More
Subscribe to Receive e2open Updates

E2open Subscription Center

Interested in Learning More? Stay current with the latest e2open news – from company updates to thought-leadership pieces, and so much more!

Complete this form to subscribe to e2open updates.

Are you ready to boost your supply chain capabilities? Let's get started.

Let's Get Started